Auch softwaremässig gibt es was Neues. Endlich kommt das Basic ins Ethernet. Zwar nur per UDP - im heimischen Netz ist das aber ausreichend.  Das AVR-NET-IO-Board von Pollin (Best.Nr.: 810 058) hat alles drauf, was für erste Schritte nötig ist.


Es ist Zeilen orientiert, damit nicht jedes Zeichen einzelnd durchs Netzwerk geschickt werden muss. Plattform für das neue UDPBASIC ist das AVR-NET-IO-Board von Pollin.


Es können offline Basic-Programmtext-Dateien vom PC ins Terminalfenster geladen und auf das Pollin- Board transferiert werden. Umgekehrt geht’s auch: vom Board in die Datei übers Terminal-fenster.


Selbstverständlich kann man wie mit z.B. TeraTerm auch weiterhin Anweisungen oder Programmzeilen direkt online eingegeben werden.

UDP-Terminal:

Datei öffnen Datei  speichern Schrift Text vom Controller holen Text zum Controller senden Messwerte Analogeingänge Zustände Der Digitalen Eingänge Fenstereinstellungen Adresse des Pollinboards Relais auf dem 8-Relaisboard Mit einem Klick ein- oder ausschalten Meldungen PB: spezielle pahlbasic-funktion einschalten Inv: inverse Darstellung der digitalen Eingänge Online-/Offline-Modus *) **) **) Auf dem 8-Relaisboard (Bausatz, Pollin Best.Nr.: 710 722) sind die dig. Eingänge mit Pullups hochgezogen und      können z.B. mit Kontakten nur nach Masse geschaltet werden, die inverse Darstellung zeigt dann den Zustand      dieser Kontakte. Download udpterm.exe + udpbasic + Doku

Zusammenbau von Relais-Board (1), AVR-NET-IO-Board (2), LCD (3). Ein Temperatursensor (nicht im Bild) ist an Analog-eingang 4 angeschlossen.

1 2 3 udpbasic Jetzt mit Mikro-Miniatur-“Website“ auf dem Chip

Zugriff auf das Board von jedem Gerät mit Browser im Netz?


TCP/IP in einer sehr einfachen Ver-sion nachgerüstet. Nur eine Verbin-dung zeitgleich möglich. Nur im LAN.


In dieser frühen Experimental-Version kann man schon mal die Relais ein- und ausschalten (toggeln) und den Zustand der digitalen Eingänge sehen.


Die Seite wird alle 5 Sekunden aufge-frischt oder durch Klick auf „Reload“.


Läuft ein Basicprogramm auf dem Board kann der Zugriff über TCP/IP eingeschränkt sein. Gleiches gilt ja auch für UDP.