2. Beispiel


Morsegeber:

Eine kurze Besprechung:


Die Syntax der neuen Anweisung morse ist einfach:



morse String




Wobei  String jede beliebige Zeichenkette, die in pahlbasic erlaubt ist, sein darf.


z.B.: Stringkonstante:                  “pahlbasic ist super“


Stringvariable:                    $0.....$7   auch Teilstrings:  $0,3,5


Systemstring:                     date

clock

dow$


Einzelne Zeichen mit chr:     chr 65 oder  chr A  (die num. Variable A)  oder  chr $0(3)


Da sich die Ausgabegeschwindigkeit normalerweise nicht oft ändert, gibt es eine neue Systemvariable: speed. Sie gibt an wieviele Worte pro Sekunde ausgegeben werden. Maßstab ist das Wort Paris, let speed = 20 setzt speed auf 20 Worte je Sekunde (WPS), get A holt den ASCII-Wert der zuletzt gedrückten Taste vom Terminal, chr A liefert das dazu gehörige Zeichen, print gibt das Zeichen ohne Zeilenvorschub (Semikolon (;) nicht vergessen) auf dem Terminal aus und morse „morst“ es. do ... loop ist die bekannte Schleife - hier ohne Abbruchbedingung.

zurück

Drücke eine Taste auf dem Terminal und höre ihr Morsezeichen. Nicht alle Tasten gibt es im Morsealphabet.

Programm „Morse.bas“:


10 let speed = 20 : do : get A : print chr A; : morse chr A : loop